Toñin Corujo Quartet

Am Samstag, den 27.März 2018 fand im Guttemplerhaus Berlin in der Wildenbruchstraße 80, die letzte Veranstaltung des „Kulturzyklus“ der Saison 2017/2018 des Guttempler-Bildungswerkes (GBW) statt.

Toñín Corujo spielte eines der traditionellsten Musikinstrumente, das kleine Saiteninstrument „Timple“. Die Geschichte dieses Instruments geht in das 14. Jahrhundert zurück und hat aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Wurzeln in Lanzarote.

Die ca. 150 Zuhörerinnen und Zuhörer waren von der Virtuosität und der Fingerfertigkeit, wie der Künstler mit diesem kleinen Instrument umzugehen versteht und so dem „Timple“ einen neuen modernen Klang verleiht, sehr beindruckt.

Gemeinsam mit seinen Musikern Carlos Pérez (Saxo), Yarel Hernández (Gitarre) und Israel Curbelo (Percussion), präsentierte Toñín Corujo und sein Quartett eine musikalische Bandbreite, die von typischen kanarischen Klängen bis hin zu modernen Jazzinterpretationen und Eigenkompositionen reichte.

Das Publikum war mehr als begeistert und dankte den Künstlern mit stehendem, lang anhaltendem, Applaus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/iqperhi-zvw